Wie konnte das nur passieren? In Frankfurt-Sachsenhausen fährt am Samstag ein Autofahrer zwei Menschen um – sie sterben nach dem Unfall. Ein Zeuge sagt, dass der Fahrer schon vorher durch den Stadtteil rast. Auch die Polizei vermutet, dass der Autofahrer zu schnell unterwegs war und eine rote Ampel ignorierte.

In Frankfurt-Sachsenhausen fragen sich die Menschen nun: Wie kann man so etwas verhindern und vor allem: Wie können Angehörige mit einem solch plötzlichen und sinnlosen Tod umgehen? Wir sprechen unter anderem mit einer Trauerbegleiterin.

Abstand nicht möglich – Die Angst der Erzieher*innen

Kuscheln, trösten, umarmen – Der Job als Erzieher*in ist mit Abstand und Mundschutz wohl kaum möglich. In einer Petition fordert eine Erzieherin aus Mainhausen jetzt mehr Schnelltests für die Beschäftigten. Schon mehr als 24.000 Menschen haben die Petition unterschrieben. "Wir sind der einzige Berufsstand von dem erwartet wird, dass er ohne Masken oder Abstand arbeitet, wir sind völlig schutzlos und werden trotzdem am wenigsten beachtet", sagt Erzieherin Gringmuth-Endraß.

Bei Bestellung gibt’s was auf die Ohren – Musiker*innen im Treppenhaus

Keine Kultur in Zeiten von Corona? Von wegen: Die Kammerphilharmonie Frankfurt hat sich etwas Besonderes einfallen lassen. Der Musiklieferdienst bringt sonntags zwischen 15:00 und 18:00 Uhr Solo- und Duo-Musik in die Hausflure. Die* Musiker*in/das Ensemble spielen für sieben bis zehn Minuten und ziehen dann auf der Lieferroute weiter zum nächsten Haus. Wir waren auf einer Tour dabei.

Nach nur 300 Kilometern macht es "puff" – Hybrid-Auto geht in Flammen auf

Im Schwalm-Eder-Kreis ist am Wochenende ein neues Auto bei laufender Fahrt in Flammen aufgegangen. Der Hybrid-Golf war zwei Tage alt und war erst 300 Kilometer gefahren. Mit viel Glück wurden der Fahrer und seine Begleitung nur leicht verletzt. Wie konnte das passieren?

Gute Tat belohnt – Wendung für "Hochwasser-Engel" in Büdingen

Sandra aus Büdingen gewinnt vor kurzem bei der Aktion "Miete frei mit hr3". Beworben hatte sie sich eigentlich um von dem Geld ihr Bad zu renovieren. Doch dann wird Büdingen nach den starken Regenfällen buchstäblich überschwemmt. Anstatt ihren Gewinn für sich zu behalten, schenkt Sandra das Geld den Opfern des Hochwassers. Über Facebook und WhatsApp melden sich danach zahlreiche Menschen, die nicht möchten, dass Sandra leer ausgeht ...

Faschingsstimmung trotz Corona – Oberursel tanzt den "Wellerman"

An diesem Song kommt man gerade nicht vorbei: "Wellerman" von dem schottischen Briefträger Nathan Evans. Jetzt gibt's zum Song auch einen Tanz aus Oberursel.


Moderation: Marvin Fischer
Sendung: hr-fernsehen, "maintower", 15.02.2021, 18:00 Uhr