Manche von uns schauen jeden Tag danach, andere halten es für Hokuspokus. Das Horoskop. Viele Zeitungsverlage drucken es nach wie vor jeden Tag. Vor genau 90 Jahren fing alles an. Am 24. August 1930 wurde das erste Zeitungshoroskop im "Sunday Express" verfasst. Zu Ehren von Englands frisch geborener Prinzessin Margaret.

Bis heute schauen viele Menschen in das Tageshoroskop. Bei Sätzen wie "Sie haben heute Glück in der Liebe" oder "Es wird Zeit einen langen Streit zu schlichten" fragen sich die Hessen natürlich schon, wie glaubhaft solche Aussagen sind. Denn aus wissenschaftlicher Sicht gilt das Ganze als fragwürdig. Genauso wie die Einteilung des Horoskops in zwölf Tierkreiszeichen. Also doch nur Unterhaltungswert oder steckt mehr dahinter?

Summ, Summ, Summ ...

... die Wespe kommt herum. Wer kennt es nicht. Das Surren am Ohr, wenn Familie Wespe wieder haarscharf am Ohr vorbeifliegt, um sich anschließend auf unserer Haut niederzulassen oder den Kuchen in Beschlag zu nehmen. Dass wir die Tiere so extrem wahrnehmen, hat einen bestimmten Grund. Denn die Wespe kann nur aus sehr kurzer Distanz sehen, mit wem sie es eigentlich zu tun hat.

Der Song deines Lebens

Warum für Musiker und Gitarrist Bruno Missler der Song "Crossroads" von Cream so lebenswichtig ist.

Fotos schießen – mal ganz ohne Smartphone

Zugegeben, dass Jahr 1850 ist schon etwas her. Aber genau aus dieser Zeit stammt der Apparat und die Technik, mit der Niklas Görke aus Frankfurt seine Fotos schießt. Nichts für Eilige, denn die Vorbereitungen für ein Foto mit dieser Mechanik erfordern nicht nur eine ruhige Hand, sondern auch viel Geduld.

Story mit Biss

Eine Raubkatze im heimischen Garten, das ist für Sabine Haus und Angelo Kamm aus Fernwald ganz normal. Savannah-Katze heißt die Hauskatzenrasse, die nicht jeder Tierliebhaber so ohne weiteres halten darf. Außerdem gehört diese Rasse zu den teuersten Hauskatzenrassen der Welt.


Moderation Marvin Fischer
Sendung: hr-fernsehen, "maintower", 24.08.2020, 18:00 Uhr