Ganz schön kahl gerupft sehen einige Weinstöcke in Alsbach-Hähnlein aus. Schon seit Tagen sind in Alsbach-Hähnlein Weinblätter geräubert worden – auch in Bensheim und Heppenheim sind Blätter-Diebe unterwegs. Die Blätter werden wohl als Delikatesse weiterverkauft.

Doch der Wein leidet unter dem Blattverlust erheblich, denn die Trauben sind der Sonne schutzlos ausgeliefert. Dazu kommt, dass die Blätter gar nicht zum Verzehr geeignet sind, da sie gespritzt sind.

Virtuelle Zeitreise in die Vergangenheit von Frankfurt: Time Ride eröffnet!

Den Besucher erwartet eine 20-minütige Kutschfahrt mit einer VR-Brille durch das alte Frankfurt des 19. Jahrhunderts. Durch die Stadtführung begleitet ein Handelskaufmann, dessen Tag man aus seiner Perspektive erlebt.

Wenn das Auto zur Mordwaffe wird!

Profiler Mark Hofmann analysiert Tatwerkzeuge. Nicht erst seit dem Ereignis am Rosenmontag in Volkmarsen dominieren Vorfälle von Angriffen mit Fahrzeugen die Schlagzeilen. Kriminal- und Geheimdienstanalyst Mark Hofmann erklärt, warum Täter PKWs und LKWs als Mordwerkzeuge einsetzten.

Kämpfen für den großen Traum: Rollstuhlfahrer Kevin Kleiber setzt sich für behinderte Menschen ein

Seit seiner Geburt ist Kevin Kleiber aus Weilburg spastisch gelähmt, sitzt im Rollstuhl. Doch ihn hält nichts auf! Er will eine Art Freiwilliges Soziales Jahr in Mexiko machen. Die Idee: Menschen mit Handicap helfen anderen mit Handicap.

Spinne nach Greta Thunberg benannt! Spinnenforscher Peter Jäger tauft sie Thunberga

Dabei handelt es sich um eine neue Spinnengattung aus Madagaskar. Unter dem Namen Thunberga werden nun fünf Arten innerhalb der Riesenkrabbenspinnen zusammengefasst. Der Name soll dabei bewusst an die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg und ihr Engagement gegen den Klimawandel erinnern. Der Senckenberg-Forscher aus Frankfurt will damit auf die Bedrohung der madagassischen und globalen Artenvielfalt aufmerksam machen.


Moderation: Petra Neftel
Sendung: hr-fernsehen, "maintower", 17.06.2020, 18:00 Uhr