Die Frankfurter Buchmesse am Wochendende war ein voller Erfolg: Sagenhafte 302.267 Besucherinnen und Besucher kamen – ein neuer Rekord!

Dabei gab es nicht nur fiktionale Geschichten, es fand auch nicht alles nur auf dem Messegelände statt. Im Anatomie-Hörsaal der Uniklinik zeigte sich, wie unterhaltsam das reale Leben ist – und manchmal auch der Tod sein kann.

Die weiteren Themen:

  • Van Gogh-Ausstellung im Städel: Am Mittwoch startet die wohl aufwendigste Präsentation in der Geschichte des Städel. Das Frankfurter Museum feiert den Maler Vincent van Gogh mit einer riesigen Ausstellung und geht der Frage nach, wie der zu Lebzeiten verarmte Maler Vincent van Gogh zu einem regelrechten Mythos werden konnte.
  • Wir treffen Andrea Sawatzki bei ihrer Signierstunde auf der Buchmesse: Die bekannte Schauspielerin stellt ihr viertes Buch in Folge vor. Es geht wieder um ihre Heldin Gundula Bundschuh, die sich einer besonderen Herausforderung stellen muss: Sie wird ungewollt Aushilfslehrerin in der Theatergruppe. Wir fragen Andrea Sawatzki, welche Gemeinsamkeiten sie und ihre Heldin haben. Beide hielten zum Beispiel nicht so viel von ihrer Schulzeit.
  • Niedlicher Nachwuchs im Tierpark Sababurg: Die in der freien Natur bedrohten Fischotter haben im Mai Nachwuchs bekommen. Jetzt zeigt die stolze Mutti Bonnie ihre Babies der Öffentlichkeit.
  • Der letzte seiner Art: Rainer Gerstenberg ist Schriftgießer, hat eine Werkstatt im Haus der Industriekultur in Darmstadt, Er arbeitet mit Maschinen, die teilweise über Hundert Jahre alt sind. Er ist der letzte Schriftgießer der Welt. Die Buchdruckkunst, die Johannes Gutenberg vor 500 Jahren erfunden hat, verschwindet langsam.


Es moderiert: Sony Kraus
Sendung: hr-fernsehen, "maintower", 21.10.2019, 18:00 Uhr