Ein auf Covid-19 positiv getesteter Patient ist trotz seiner Krankheit mit dem öffentlichen Nahverkehr von Wiesbaden nach Mainz gefahren, um dort in einem Supermarkt einzukaufen. Die Bundespolizei sperrte diesen dann zunächst ab. Später schlossen die Mitarbeiter den Markt komplett. Gegen den 21-jährige Patienten laufen jetzt ein Straf- und ein Ordnungswidrigkeitsverfahren.