Viele Popstars sind mit Hinternwackeln berühmt geworden. Aber meistens steht unser Hintern eigentlich immer für was schlechtes. Jemand hat die Arschkarte gezogen, jemand wohnt am Arsch der Welt. Was soll das? Eigentlich finden wir unsere Hintern doch ziemlich gut, oder? Sie sind bequem und manchmal auch sexy.

Tag des Teilens

Wir teilen Autos, Räder, Bücher, Klamotten, sogar Lastenräder und Hunde. Sharing is caring, so das Motto des "Give something away days." Das gegenseitige Geben und Nehmen, was hat es damit auf sich und wie wichtig ist diese noble Charaktereigenschaft des Gebens den Hessen?

Mobbing

Norman Wolf wurde als Schüler gemobbt und das hat sein Leben verändert. Wie sehr er darunter gelitten hat, hat er in einem Buch beschrieben. Aber auch Perspektiven aufgezeigt, was man dagegen tun kann und wie man sein Selbstwertgefühl wieder erlangt. Mobbing ist an Schulen ein großes Thema und viele Lehrer sind überfordert. Dagegen möchte Norman Wolf etwas tun und deshalb kämpft er gegen Mobbing an und geht an die Öffentlichkeit.

Korallenriff im Senckenberg-Museum

Um jetzt ein Korallenriff zu sehen, müssen Sie nicht unbedingt auf die Malediven fliegen und die Luft mit Co2 verpesten. Mitten in Frankfurt gibt es eins. Ein Blick hinter die Kulissen zeigt wie echt und lebensnah dieses künstliche Riff ist. Monatelang haben Naturwissenschaftler an dem künstlichen Riff gebastelt. Jetzt kann man es im Senckenberg-Museum in Frankfurt bestaunen.

Playmobil im Kloster

Im Kloster Eberbach gibt es gerade einen außergewöhnlichen Einblick in das Klosterleben. Mönche, Nonnen, Kräutergärten, alte Mauern und was sonst noch alles dazu gehört – aber in Miniatur. Der Künstler Oliver Schaffer hat mit Playmobil-Figuren ein riesiges Spielzeugkloster aufgebaut. Ein Einblick ins Klosterleben, der Besuchern in Realität gar nicht möglich ist.


Moderation: Marvin Fischer
Sendung: hr-fernsehen, "maintower-weekend", 17.07.2021, 17:45 Uhr