Rezept Diese drei Leckereien kann man mit einem Grundrezept innerhalb von 2 1/2 Stunden zaubern: Gebrannte-Mandel-Muffins, Gebrannte Mandeln & Glühweinkugeln

Die selbstgebackenen Plätzchen sind schon alle weggefuttert. Oder Sie hatten noch gar keine Zeit für die Weihnachtsbäckerei? Rettung naht. Denn wir haben einen Last-Minute-Notfall-Plan von einer der besten Bäckerinnen des Landes: Yvonne Denzer aus Aarbergen-Hausen im Rheingau-Taunus-Kreis. Sie betreibt den Youtube-Kanal "Lieblingsgeschmack". Dort backt und kocht sie und teilt ihre Rezepte dann mit über 10.000 Fans. Sie hat uns verraten wie man auf den letzten Drücker noch ein 3-in-1-Weihnachtsrezept hinbekommt.

Grundrezept:
Gebrannte Mandel-Muffins

Zutaten für den Muffinteig:

  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 180 g Mehl
  • 2 Tl Backpulver
  • 1 Päck Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Zucker
  • 140 g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 250 ml Buttermilch
  • 1 Tl Zimt

Als erstes wird die Butter zusammen mit dem Zucker, Salz und Vanillezucker in einer Schüssel schaumig aufgeschlagen. Danach werden die Eier und die Buttermilch mit eingerührt. Dann werden die trockenen Zutaten (Mehl, Backpulver, Mandeln und Zimt) kurz miteinander vermischt und Löffelweise in den Teig gerührt. Danach wird alles zu einem glatten Teig verrührt. Der fertige Teig kann nun in Muffinförmchen abgefüllt und bei 180C° 20 Min gebacken werden.

Während die Muffins im Ofen backen, werden die gebrannten Mandeln und das Frischkäsetopping  zur Verzierung der Muffins gemacht:

Zutaten für die gebrannten Mandeln:

  • 200 g ganze Mandeln
  • 130 g Zucker oder braunen Zucker
  • 40 ml Wasser
  • 1 Tl Zimt
Rezept Youtuberin Yvonne Denzer

Die Mandeln mit den restlichen Zutaten in einer Pfanne miteinander vermischen und unter Rühren aufkochen lassen. Danach den Herd auf mittlere Hitze herunter stellen damit der Zucker euch nicht verbrennt. Ist das komplette Wasser verkocht, legt sich um die Mandeln eine weißlich krümelige Zuckermasse. Die Mandeln müssen nun immer in Bewegung bleiben sonst verbrennt euch der Zucker und die Mandeln werden bitter. Sie müssen nun so lange weiter gerührt werden bis der Zucker karamellisiert und sie eine glänzende Schicht um die Mandeln legt.
Danach nehmen Sie die Mandeln vom Herd herunter und verteilen sie auf einem Backblech, das vorher mit Backpapier ausgelegt wurde. Schieben Sie die Mandeln  mit dem Löffel etwas auseinander, dass sie nicht zusammen kleben. Nach dem Auskühlen können sie ganz einfach vom Backpapier gelöst werden.
Einen Teil der Mandeln werden für die Verzierung der Muffins aufgehoben. Der andere Teil  wird in kleine Tütchen verpackt und kann als süßer Weihnachtssnack verschenkt oder auf den Tisch gestellt werden.  

Zutaten für das Frischkäsetopping:

  • 150 g klein gehäckselte gebrannte Mandeln
  • 150 g weiche Butter
  • 150 Puderzucker
  • 150 g Frischkäse 

Die selbstgemachten gebrannten Mandel werden in einem Mixer fein zerkleinert.

Nun wird in einer Schüssel die weiche Butter mit dem Puderzucker zu einer glatten Masse verrührt. Danach kommen der Frischkäse und die klein gemixten gebannten Mandeln dazu. Verrühren Sie alles kurz zu einer gleichmäßigen Creme. Sollte die Creme zu fest sein geben Sie einfach einen kleinen Schluck Milch dazu. Die fertige Creme kann nun in einen Spritzbeutel abgefüllt und auf die Muffins aufgespritzt werden. ACHTUNG! Noch nicht alle Muffins Verzieren. Ein paar werden noch für das nächste Rezeot gebraucht (siehe Rezept Glühweinkugeln).
Zur Deko noch eine der selbstgemachten gebrannten Mandeln oben draufsetzen. Bis zum servieren die gebrannten Mandel-Muffins im Kühlschrank aufbewahren.

Rezept für Glühweinkugeln:

Zutaten:

  • 500 g fertig gebackener Muffinteig
  • 180 ml Glühwein
  • 80 g weiche Butter

Weihnachtliche Gewürze wie :

  • 1 Tl Zimt
  • 1 /3 Tl gemahlenen Nelken
  • 1 /3 Tl gemahlenen Anis
  • 1 /3 Tl gemahlenen Ingwer
  • 1 Prise Muskat

Zum Verzieren:

  • 1 Schoko-Nikolaus (geschmolzen)
  • Backkakaopulver

Mit den Händen den frisch gebackenen Muffinteig klein bröseln. Zu den Bröseln kommen jetzt auch die Gewürze und die weiche Butter hinzu. Nach und nach den Glühwein mit einkneten, sodass es eine feste Masse ergibt. Ist die Masse noch nicht formbar können Sie etwas mehr Butter oder Glühwein hinzugeben.
Danach werden aus dem Teig kleine Kugeln geformt – die kommen dann für ca. 1-2 Stunden zum Auskühlen in den Kühlschrank.

Nach dem die Kugeln fest und gut durchgekühlt sind, können Sie diese entweder mit geschmolzener Schokolade überziehen oder einfach nur in Backkakao wälzen. Dazu werden die Kugeln in die flüssige aber nicht mehr heiße Schokolade getaucht. Danach sollten sie gut abgetropft auf Backpapier gelegt werden, bis die Schokolade getrocknet ist. Natürlich können Sie die Kugeln mit Streuseln oder Nüssen verzieren. Machen Sie dies aber noch, solange die Schokolade noch feucht genug ist.
Wer es sich etwas einfacher machen möchte, kann die Kugeln auch einfach in Kakaopulver wälzen.
Im Kühlschrank sind die Kugeln dann gute zwei bis drei Wochen haltbar.

Mehr Rezepte von Youtuberin Yvonne Denzer finden Sie unter www.lieblingsgeschmack.de.