Ein Board, ein Paddel, ein Gewässer - mehr braucht es nicht, um sich beim Stand-Up-Paddling fit zu halten. Und das Beste: Diese Sportart geht wunderbar unter Corona-Bedingungen. Wir treffen Robin Kassel in Frankfurt. „Die Kulisse der Stadt mitten auf dem Wasser stehend zu sehen, das hat mich geflasht.“ Das ist jetzt einige Jahre her. Doch die Faszination für die Trendsportart hat ihn seitdem nicht mehr losgelassen.