"Ich habe meine Tat in eine Schublade getan". Mit diesem Satz sorgt ein 59 Jahre alter Vater vor dem Landgericht Darmstadt für Entsetzen. Es geht um die schrecklichen Geschehnisse in Mörlenbach. Im August 2018 tötet ein Ehepaar ihre beiden 10 und 13 Jahre alten Kinder. Danach zünden sie das Haus an und wollen sich bei laufendem Automotor selbst das Leben nehmen. Doch das misslingt. Seit heute stehen die Eltern vor Gericht. Das mögliche Tatmotiv: eine drohende Zwangsvollstreckung und der damit verbundene finanzielle Ruin.