Elis Bihn und Tilman Birr zeigen uns sehr anschaulich, warum das so ist.