Niklas Glotzbach vom DLRG-Kreisverband Groß-Gerau hat schon vielen Menschen das Leben gerettet. Doch leider können die Retter in Not nicht immer Menschen aus der Lebensgefahr befreien. Niklas Glotzbach hat bisher fünf Tote bergen müssen – darunter waren zwei Kinder. Auch wenn es zum Job gehört – wie gehen die Retter mit solchen extremen Situationen um? Wie verarbeiten sie den Tod von Menschen?