Video

zum Video Mex erklärt – Bahnpreise: So wird die Fernfahrt günstiger

Ein ICE der Deutschen Bahn fährt in den Hauptbahnhof Frankfurt ein.

Bahnfahren ist teuer. Eine Untersuchung des Verkehrsclub Deutschland zeigt aber: Wer das Preis-System der Bahn versteht, kann kräftig sparen. Wir zeigen, wie es geht.

Seit 2015 sind Fahrten im Bahn-Fernverkehr um 3,3 Prozent gestiegen. Umso wichtiger ist es für viele Bahnkunden, möglichst günstig per Bahn zu verreisen. Und so funktioniert das:    

Obwohl Fahrkarten bis zu 6 Monate vor der Fahrt verfügbar sind,  gibt es selbst 48 Stunden davor noch Sparangebote. Der Grund: Die Bahn versucht, über die Sparpreise die Auslastung ihrer Züge zu steuern. Deshalb sind die guten Preise an Sonn- und Freitagen auch seltener. 

Wer günstig reisen will, sollte Dienstags, Donnerstags oder Samstags fahren, möglichst vor 8 und nach 18 Uhr.

Videobeitrag

Video

zum Video Operation Bahn

Ein Schaffner steht vor einem Zug
Ende des Videobeitrags

Im Schnitt kosten 100 Kilometer im Fernverkehr übrigens 12,50 Euro.