Video

zum Video Mex erklärt – Wie Mietwohnungen günstiger werden

Ein Holzhaus liegt auf einem Mietvertrag und Geldscheinen

Die Mieten explodieren vor allem in den Ballungsräumen. Doch der Staat könnte etwas dagegen tun. Anhand von drei Beispielen zeigt "Mex erklärt", wie es besser gehen könnte.

Beispiel 1: Die Grundsteuer

Kommunen kassieren für Häuser und  Grundstücke eine Grundsteuer. Im Schnitt sind das 134 Euro pro Kopf und Jahr. Nicht aber Vermieter, sondern Mieter müssen die zahlen. 

Beispiel 2: Die Nebenkosten

Für den Wasserverbrauch berechnet der Staat den reduzierten Mehrwertsteuersatz  von 7 Prozent. Dagegen nimmt er bei Öl, Gas und Strom den vollen Steuersatz von 19 Prozent. Warum nicht der ermäßigte Steuersatz auf alle Nebenkosten? Zur Freude der Mieter. 

Beispiel 3: Der Strom   

Im Schnitt zahlt jeder 410 Euro im Jahr für Strom. Hauptverdiener ist der Staat.  Er verteuert den Strompreis  durch Abgaben und Umlagen um 53 Prozent. Weg damit!

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen

Drei Beispiele, wie der Staat schnell und effektiv Mieter entlasten könnte