Skyline in Frankfurt

Der Tourismus in Hessen boomt. Viele Urlauber verbringen hier ihre Ferienzeit. Welche Orte sind bei den Besuchern besonders beliebt? mex klärt auf.

Videobeitrag

Video

zum Video mex erklärt: Was macht Hessen als Urlaubsziel so attraktiv?

Skyline in Frankfurt
Ende des Videobeitrags

Rekorde bei Übernachtungszahlen

Urlaub in Hessen boomt - noch nie waren die Übernachtungszahlen so hoch wie jetzt: Laut Statistischen Landesamt haben die Gäste im Jahr 2018, 34,7 Millionen Mal in den rund 3.400 hessischen Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen übernachtet. Das sind fast zwei Prozent mehr als im Jahr zuvor. Im Schnitt waren die Besucher nur 2,2 Tage hier.

Insgesamt kamen 15,6 Millionen Touristen 2018 nach Hessen - so viele wie nie. Damit liegt Hessen auf Platz fünf in Deutschland. Noch mehr Besucher haben nur Niedersachsen (Platz vier), Baden-Württemberg (Platz drei), Nordrhein Westfalen (Platz zwei) und Bayern (Platz eins).

Ein Viertel der Gäste - rund vier Millionen - kommt aus dem Ausland: Die meisten aus den USA, gefolgt von Chinesen und den Niederländern.

Und wohin zieht es die Besucher?

Vor allem zieht es die Touristen in den Stadt: Frankfurt liegt auf Platz eins. Dort haben die Gäste über zehn  Millionen Mal übernachtet. Am zweitbeliebtesten ist Wiesbaden mit 1,2 Millionen Übernachtungen. Bei den Kreisen ist Waldeck-Frankenberg mit 3,3 Millionen Übernachtungen auf Platz eins, gefolgt vom Kreis Fulda mit 1,7 Millionen.

Der Ausblick

Die ersten Monate des Jahres 2019 lassen schon neue Rekorde erkennen.