Die afrikanische Schweinepest ist in Deutschland angekommen. Und der Markt reagiert: Der Preis für das Kilo Schwein, den der Bauer beim Verkauf erhält, ist um 20 Cent von 1,47 Euro auf 1,27 Euro gesunken – Anfang des Jahres lag der noch bei 2 Euro pro Kilo. Hinzu kommt der Importstopp aus China und Südkorea – Deutschland ist einer der größten Schweinefleisch-Exporteure der Welt. Was heißt das jetzt für Erzeuger, Markt und Verbraucher?