So viele junge Menschen bis 24 Jahre wie noch nie besitzen Aktien. Das ist die gute Nachricht. Denn seit Jahren predigen Finanzexperten: Geld zum Sparen nicht aufs Sparbuch packen wie Oma und Opa. Wenn jetzt also vermehrt in Aktien angelegt wird, ist das bei Niedrigzinsen und Inflation eine gute Nachricht. Ein Grund für den neuerlichen Börsen-Boom sind Online-Broker: der Markt wächst rasant, die neuen Apps fürs Smartphone sind kinderleicht zu bedienen, das Handeln von Aktien wird so einfach wie nie zuvor. Doch das birgt auch große Gefahren. Wer klärt über die Risiken auf, wenn Day Trading zum gefährlichen Standard wird?