Wohnen, Verkehr, Freizeit - dafür geben wir Hessen am meisten Geld im Jahr aus. Und dann kommt auch schon der Einkaufsfaktor Lebensmittel dazu. Der dickste Brocken in dieser Rechnung: Fleisch. Das ist um 5,5 % teurer geworden. Brot legte um 2,5 % zu. Kaffee und Tee sind (1,6 %) sogar billiger geworden. Was sind uns gute Lebensmittel wert - und was darf ein gutes Stück Fleisch wirklich kosten?