Ob Blutzuckerkontrolle oder Arzneimitteleinnahme: Mit einem beschleunigten Zulassungsverfahren für Gesundheits-Apps will das Gesundheitsministerium deren Nutzung fördern. Und 69 % der 14- bis 34-Jährigen in Deutschland würden die digitalen Helfer auch im Krankheitsfall nutzen. Potential und Markt sind also groß: rund 100.000 Gesundheits-Apps gibt es inzwischen. Unternehmensexperten schätzen deren Marktvolumen für 2030 allein in Deutschland auf 34 Milliarden Euro. Was leisten die Gesundheits-Apps, wie sinnvoll sind sie – und wer profitiert von den digitalen Gesundheitsanwendungen wirklich: Staat, Krankenkassen, Start-Ups oder Patient*innen?