Wo die Bahn versagt, schlägt die Stunde der Lastwagen: Im Güterverkehr. Die stetig wachsende Zahl der Online-Bestellungen, aber auch die immer geringe Lagerhaltung der Unternehmen sorgt für einen regelrechten Boom in der Logistik-Branche. Die Fläche ihrer Zentren hat sich in den vergangenen zehn Jahren weit mehr als verdoppelt: Von 2,1 Millionen Quadratmetern auf 4,7 Millionen. Und Corona beschleunigt diesen Trend zusätzlich. Zu sehen ist das landauf, landab an den Seiten der Autobahnen, vor allem an Autobahnkreuzen: Riesige Logistik-Zentren sprießen dort aus dem Boden. Im Zentrum: Hessen. Aus ehemaligen Zonenrandgebieten sind die oft bemühten wirtschaftlich "blühenden Landschaften" geworden, mit Arbeitslosenzahlen weit unter dem Durchschnitt. Doch der Boom hat seine Schattenseiten, gegen den sich zunehmend Widerstand regt: Gegen Pläne, neue riesige und wertvolle Ackerflächen mit Hallen zu bebauen, laufen Anwohner und Landwirte Sturm.