Ein glückliches Schwein, mehr Tierwohl, dazu eine bessere Bezahlung der Landwirte - was könnte es Besseres geben. Und dann liegen genau solche Produkte auch noch im Kühlregal des Mega-Discounters Aldi. Wie geht das denn? mex, das Wirtschaftsmagazin im hr fernsehen, blickt hinter die neue grüne Fassade.

Fair und Gut - was hinter Aldis eigenem Gütesiegel steckt

Videobeitrag

Video

zum Video Fair und Gut - was hinter Aldis eigenem Gütesiegel steckt

mt
Ende des Videobeitrags

Noch ein neues Siegel? Aldi wirbt auf der eigenen Internetseite prominent für "Fair & Gut", alles in grün gehalten werden Produkte mit mehr Tierwohl angepriesen. Dafür hat Aldi kein neues Siegel, sondern einfach eine eigene Dachmarke entworfen - ein geschickter Marketing-Schachzug. Doch was kommt davon bei uns Verbrauchern an? Und was steckt hinter den großen Versprechen von Tierwohl und fairer Bezahlung der Erzeuger?

Klimawandel - wo Bäume gefällt und wo neue gepflanzt werden

Videobeitrag

Video

zum Video Klimawandel - wo Bäume gefällt und wo neue gepflanzt werden

mt
Ende des Videobeitrags

Es ist zu trocken - daran ändern auch heftige Gewitter mit Starkregen wenig, denn die sind meist eher lokal. Dort, wo das Wasser von oben dringend gebraucht wird, kommt es oft nicht an. Zum Beispiel in Hessens Wäldern. Waldbesitzer und Hessen Forst macht die Trockenheit seit Jahren zu schaffen, inzwischen ist man beinahe geübt im Umgang damit. Auch Hessens Städte müssen umdenken, vielerorts müssen Bäume gefällt werden, an anderen Stellen entstehen grüne Oasen in der aufgeheizten Stadt.

Unverträglichkeiten - wie eine Gesundheits-App jetzt helfen soll

Handy geschnappt, Barcode gescannt - und schon verrät die neue App HealthMe, ob das gescannte Produkt für mich geeignet ist oder nicht. Klingt toll, vor allem für Menschen mit Allergien und Unverträglichkeiten. Die können ihre Daten in die App eintragen und so unangenehme Überraschungen vermeiden. Wir haben die App zwei Wochen lang getestet.

Supermarkt der Zukunft – wie wir schon bald einkaufen werden

Videobeitrag

Video

zum Video Supermarkt der Zukunft – wie wir schon bald einkaufen werden

mt
Ende des Videobeitrags

Einschränkungen im Einkaufsalltag in Corona-Zeiten – so langsam gewöhnen wir uns dran. Trotzdem ist für viele Kunden der keimverseuchte Einkaufswagen ein Graus: den Anfassen? Nein danke! Daher setzen immer mehr Supermärkte auf Ideen und Kreativität, um ihren Kunden Angst und Ekel vor dem Einkaufswagengriff zu nehmen. Doch das soll erst der Anfang sein: Startups tüfteln schon jetzt an digitalen Einkaufssystemen, die den Einkaufswagen auch nach Corona ersetzen sollen. Wir wagen einen Blick in die einkaufsnahe Zukunft…

Azubis in der Corona-Zeit – wie junge Arbeitnehmer durch die Krise kommen

Videobeitrag

Video

zum Video Azubis in der Corona-Zeit – wie junge Arbeitnehmer durch die Krise kommen

mt
Ende des Videobeitrags

Das Ausbildungsjahr hat bereits begonnen. Doch was hat sich während der Corona-Krise für Hessens Azubis verändert? Die gute Nachricht: Viele Betriebe haben noch Plätze zu vergeben. Außerdem sei die Zahl der ausbildungswilligen Betriebe in der Coronakrise konstant geblieben, sagt etwa Rainer von Borstel, Geschäftsführer der Arbeitgeberverbände des Hessischen Handwerks. Bloß wie sieht es in anderen Branchen aus? Wie prekär ist die Lage für Azubis wirklich? Und was passiert mit Azubis, wenn der Arbeitgeber der Corona-Krise wegen doch Insolvenz anmelden muss? Diese und andere Fragen klären wir im Gespräch mit mex-Finanzexperte Hermann-Josef Tenhagen.

Unternehmen in der Corona-Zeit – warum Betriebe trotz Krise auf Azubis setzen

Videobeitrag

Video

zum Video Unternehmen in der Corona-Zeit – warum Betriebe trotz Krise auf Azubis setzen

mt
Ende des Videobeitrags

Die Corona-Krise hat vor allem junge Start-Ups, kleine und mittlere Unternehmen stark getroffen: drei von vier Unternehmen sind finanziell angeschlagen, ergibt eine Umfrage des Bundeswirtschaftsministeriums. Am stärksten betroffen sind etwa die Branchen „Beherbergung und Gastronomie“ oder „Veranstaltung und Technik“.
Viele dieser Betriebe bilden auch aus, können aber oft keine Azubis mehr einstellen. Für viele Unternehmen ist das schlicht eine wirtschaftliche Frage, weil sie einen Auftrags-Rückgänge feststellen oder von Liquiditätsengpässen betroffen sind. Was also können Betriebe jetzt unternehmen, damit Azubis ihren Job behalten oder der Betrieb sogar wieder Auszubildende einstellen kann und welche Hilfen können gebeutelte Ausbildungsbetriebe noch beantragen?

Solo-Selbstständige – wieso die Corona-Hilfen nicht immer greifen

Videobeitrag

Video

zum Video Solo-Selbstständige – wieso die Corona-Hilfen nicht immer greifen

mt
Ende des Videobeitrags

Wie viel Geld (Solo)Selbstständige und kleine Firmen über die sog. „Corona-Soforthilfe“ beantragen konnten, hing oft davon ab, aus welchem Bundesland sie kommen. Auch bei der darauffolgenden "Überbrückungshilfe" gab es Probleme bei Antragstellung und Auszahlungen. Dazu muss man wissen: Die staatliche Förderung gibt es eben nur auf die Betriebskosten - und die sind bei Solo-Selbständigen oft gering. Hinzu kommt ein teilweise erheblicher Aufwand bei der Antragsstellung. Gerade für viele Solo-Selbstständige lohnt sich deshalb die finanzielle Hilfe unterm Strich gar nicht. Was also tun, um eine private Insolvenz zu vermeiden?

Lieferketten - was das neue Gesetz für Unternehmen ändert

Videobeitrag

Video

zum Video Lieferketten - was das neue Gesetz für Unternehmen ändert

mt
Ende des Videobeitrags

Nachhaltigkeit - das ist auch das Stichwort bei der neuen Initiative von Bundesentwicklungsminister Gerd Müller. Der will, dass Unternehmen künftig ihre Lieferketten besser kennen und bis zum Ursprung zurückverfolgen können. Dazu bringt er jetzt sogar ein Gesetz ins Kabinett ein. mex, das Wirtschaftsmagazin im hr fernsehen, hat einen hessischen Unternehmer getroffen, der erklärt, was sich für ihn jetzt ändern könnte.

Moderation: Claudia Schick
Sendung: hr-fernsehen, "mex. das marktmagazin", 26.08.2020, 20:15 Uhr