Essen im Müll - warum Lebensmittelverschwendung eine Generationenfrage ist Ob Wurst aus der angebrochenen Verpackung, abgelaufener Joghurt oder die vergessene Banane: Lebensmittelabfälle lassen sich nicht immer vermeiden. In deutschen Privathaushalten landen jährlich fast sieben Millionen Tonnen Essen im Müll - das sind pro Person immerhin über 200 Euro. Wer aber schmeißt so viel Essen weg: junge oder alte Menschen? Welche Generation geht mit Lebensmittelresten wirtschaftlicher um - und warum? Ein Thema in mex. das marktmagazin am Mittwoch, 15. Januar 2020, 20.15 Uhr im hr-fernsehen.