Von wegen Mietpreisbremse. Immer mehr Vermieter in Hessen nutzen ein Schlupfloch und vermieten die Wohnung möbliert. Die Folge: Horrende Mieten von 30 Euro und mehr pro Quadratmeter. Und der Mietwahnsinn in den hessischen Metropolen ist kaum zu stoppen, immer mehr möblierte Wohnungen werden Angeboten - Beispiel Frankfurt: Hier ist der Anteil der möblierten Wohnungen von 34 Prozent im Jahr 2012 auf 45 Prozent gestiegen. Was befeuert diesen Trend? Mit welchen Folgen? Und können sich hessische Mieter überhaupt gegen überzogene Preise wehren? Das erklärt mex, das Wirtschaftsmagazin im hr-fernsehen.