Seit dem 01. Januar 2021 ist klar: Werkverträge in der Fleischindustrie gehören der Vergangenheit an. Dadurch soll die Ausbeutung in der Branche gestoppt werden. Doch was bringen diese Verträge wirklich? Außerdem: Viele Schweinebauern stecken im Schweinestau - können also einen Großteil ihrer Tiere nicht an Großschlachter verkaufen. Die wiederum dehnen den Anteil ihrer Vertragsschweine aber gleichzeitig massiv aus. Heißt: Es werden immer mehr Schweine nachbestellt, obwohl die teilweise noch gar nicht geschlachtet werden können. Was steckt dahinter? Das erfahren wir im Gespräch mit mex-Ernährungsexperte Armin Valet.