Die meisten Brauereien benutzen bei ihren Mehrweg-Bierflaschen sogenannte Einheitsflaschen: Kunden sehen hierbei nur am Etikett, was drin ist. Wenige andere Brauereien nutzen dagegen Individualflaschen – erkennbar an Einprägungen im Glas. Davon werden aber weniger Flaschen verkauft – und trotzdem sollen Brauereien, die auf Individualflaschen setzen, künftig mehr Steuern zahlen – auf die Rückstellungen für Pfandflaschen. Ist das fair? mex, das Wirtschaftsmagazin, erklärt, was hinter dieser Zwei-Flaschen-Gesellschaft steckt.