In Hessens größter Stadt wird Wohnen teurer. Wer in Top-Lage einen Neubau bezieht, der muss sich auf 20 Euro pro Quadratmeter einstellen – gut das Doppelte dessen, was bei Bestandwohnungen aufgerufen wird. In der Mainmetropole geht es mit neuen Projekten vermehrt auch in die Höhe. Neue Wolkenkratzer gegen die steigenden Preise? Wohl kaum. Gerade die schicken Wohntürme haben eher ein anderes Zielpublikum. Welche Rolle können sie trotzdem spielen?