Verreisen an Ostern? Das fällt wohl aus. Selbst im Sommer ist eine Flugreise für die meisten Urlaubswilligen vermutlich nicht möglich. Corona sorgt bei Fluglinien, Flughafenbetreibern und Touristik-Anbietern für einen nie gekannten Absturz. Aber im Schatten der Pandemie verändern sich die Unternehmen im Luftverkehr rasant: Germanwings sowie die deutsche Tochter von Ferienflieger SunExpress machten dicht, die Lufthansa verzichtet zunehmend auf Großflugzeuge und will stattdessen mehr Direktverbindungen zwischen kleineren Flughäfen anbieten. Mex beleuchtet die Folgen dieses Wandels in der Flugbranche für Passagiere, Unternehmen und Mitarbeiter*innen.