41 Stunden – so viel arbeitet der hessische Vollzeitbeschäftigte durchschnittlich in der Woche. Verstärkt durch Corona und Kurzarbeit kommt jetzt bei vielen Hessen zusätzlich der Wunsch auf, weniger arbeiten zu wollen. Die 4-Tage-Woche wird so immer beliebter unter Arbeitnehmern. mex, das Wirtschaftsmagazin, zeigt, wo in Hessen die 4-Tage-Woche schon gelebt wird und welche Aussagekraft hinter dem Vorschlag von IG-Metall und immer mehr Politikern steckt. Ist die Vier-Tage-Woche ein realistisches, bezahlbares Arbeitszeitprinzip für Firmen und Angestellte oder bleibt sie am Ende doch Wunschdenken? Das beantwortet mex-Finanzexperte Hermann-Josef Tenhagen im Gespräch mit Claudia Schick.