Bio-Zitrone

Glückliche Kühe, Regionale Milchbauern: Die Lidl Bioland-Idylle im Werbeclip kann begeistern. Doch die Produkte mit dem strengen Bio-Siegel kommen von weit her. MEX will wissen: Wie weit sind die Transportwege von Bio-Lebensmitteln? Wir machen den Check bei Lidl, Rewe und Alnatura.

Wir checken das Bio-Angebot in Kriftel. In dem Obstanbaugebiet wollen wir wissen,  woher kommen Milch, Quark, Käse und natürlich Äpfel? Als erstes ist Lidl dran. Die Bioland-Werbekampagne verspricht Umweltschonung und Regionalität. Doch der Eindruck der Regionalität täuscht. Denn Lidls Molkereiprodukte aus unserem Warenkorb kommen aus Bayern, etwa 300 Kilometer Luftlinie entfernt. Und diese Äpfel müssen sogar aus Italien nach Hessen transportiert werden.

Weitere Informationen

Mehr zum Thema bei MEX

  • Regional-Ranking: Welcher Supermarkt vorn liegt
  • Bio-Lidl: Wie der Discounter jetzt grüner wird
  • Fleisch-Herkunft: So gut ist Lidls neues Siegel
Ende der weiteren Informationen
Videobeitrag

Video

zum Video Bio-Lidl – wie der Discounter jetzt grüner werden will

Gemüse im Supermarkt
Ende des Videobeitrags

Wir treffen Mex-Experte Jürgen Stellpflug von Testwatch. Der Verbraucherschützer kritisiert Lidls Bioland-Kampagne. Nur um Produkte von den zertifizierten Bioland-Erzeugern zu führen, werden zu weite Transportwege in Kauf genommen. Und dass manche Produkte sogar aus Italien kommen, ist in der Werbung nur sehr schwer zu erkennen.

Stellpflug erklärt: „Wir sehen hier groß „Die Biolandbauern“, die Lidl hier vorstellt. Was Lidl beispielsweise unterschlägt, ist, dass die Äpfel auch aus Italien kommen. Und da muss man sagen, da ist Transparenz gefordert, gerade in einer solchen Kampagne, da darf man das nicht machen. Weil man vermutet, dass natürlich Biolandkunden den regionalen Gedanken, die regionale Herkunft sehen wollen. Da wird dann Italien schlicht unterschlagen.“ Wir rechnen die Entfernungsbilanz des Lidl-Warenkorbs zusammen. Durchschnittlich 325 Kilometer haben Quark, Käse, Milch oder Äpfel auf dem Buckel. Ganz schön viel!

Was ist ressourcenschonend?

Sieht es bei REWE besser aus? Auch hier kein einziges Produkt des Warenkorbs kommt aus Hessen. Die Äpfel aus der Nähe von Bonn. Der Quark aus Düsseldorf, Camembert und Milch aus Bayern. Jedes Produkt hat durchschnittlich 200 Kilometer Transportweg hinter sich. Warum ist das so? Rewe schreibt auf Anfrage:

Videobeitrag

Video

zum Video Regional-Ranking – Welcher Supermarkt vorne liegt

Einkauf im Supermarkt - Gemüsetheke
Ende des Videobeitrags

 „Das Angebot an Bio-Milch ist in Deutschland begrenzt…Vor diesem Hintergrund kann REWE für die REWE Bio-Milch nicht immer die notwendigen Milchmengen bei der nächst gelegenen Molkerei beziehen…“

Gilt die Klimabilanz bei 200 Kilometern Transportweg noch als ressourcenschonend? Der Experte Stellpflug antwortet: „Man kann keine absolute Kilometerangabe nehmen, wo man sagt: Umwelt – Bio , das passt nicht mehr zusammen. Aber man muss sich die grundsätzlichen Probleme oder Stellschrauben klar machen. Regional, saisonal, bio, fair: und natürlich das eigene Verhalten. Das wird ganz ganz oft vergessen.“ Denn wer für ein Kilo Äpfel mit dem Auto zum Supermarkt fährt, der tritt die Klimabilanz der Äpfel ohnehin in die Tonne.

Videobeitrag

Video

zum Video Hessische Erzeuger – mutig, nachhaltig und regional

Schwein
Ende des Videobeitrags

Beim Bio-Supermarkt Alnatura treffen wir Verbraucher, denen Regionalität meist sehr wichtig ist. Wir machen den Check. Wie weit wurden die Biowaren des Warenkorbs hierher transportiert? Die Kilometerentfernung schreiben wir unter die Produkte. Woher kommen beispielsweise die Äpfel? Tatsächlich bezieht Alnatura in Kriftel Äpfel vom hiesigen Bauern. Aber insgesamt ist die Transportbilanz ernüchternd. Alnaturas Milch kommt aus Hessen. Doch Käse und der Quark aus Bayern vermasselt die Klimabilanz. 214 Kilometer legt jedes Produkt durchschnittlich zurück.

Warum nicht noch mehr Milchprodukte aus Hessen kommen? Dazu Alnatura auf Anfrage:

„Da es insgesamt immer noch zu wenige Bio-Bauern in Deutschland gibt, ist es nicht möglich, alle Bio-Produkte aus Hessen zu beziehen.“

Weitere Informationen

Das MEX-Fazit

Nur Alnatura hat hessische Bio-Anbieter in unserer Stichprobe. Beim Streckenvergleich liegt aber Rewe vorn. Lidl ist abgeschlagen auf dem dritten Platz. Viel Luft nach oben.

Ende der weiteren Informationen

Autor: Christian Lang