Video

zum Video Frag Glaeske - Zungenschrittmacher bei nächtlichen Atemaussetzern

Das obstruktive Schlafapnoe-Syndrom ist eine nächtliche Atemstörung. Bei ihr kommt es im Schlaf immer wieder Atemstillständen. Prof. Glaeske weiß, was gegen nächtliche Atemaussetzer hilft.

Es sind schreckliche Nächte, die Bernhard Schaumberger über Jahre erlebt. Während er schläft, fällt seine Zunge immer wieder zurück in seinen Rachen und blockiert die Atemwege. Schnarchen ist dabei das geringere Übel. Schlimmer ist, dass er mehrmals pro Stunde keine Luft mehr bekommt und aufwacht: „Ich selber hab da nichts gemerkt, nur wenn die Atemaussetzer lang angehalten haben, dann ist man munter geworden. Und dann hat man halt das Gefühl gehabt, man hat keine Luft bekommen. Aber direkt mitbekommen von den Aussetzern hat man nichts.“

Weitere Informationen

Gesundheitsinformation.de: Obstruktive Schlafanoe

Ende der weiteren Informationen

Bernhard Schaumberger hat „Obstruktive Schlafapnoe“. Etwa fünf bis zehn Prozent der Menschen leiden daran. Standard-Therapie ist eine Atemmaske, die im Schlaf mit Überdruck die Atemwege offen hält. Drei Jahre lang versucht er mit verschiedenen Masken zurechtzukommen. Aber es klappt nicht.

Neues Leben dank Zungenschrittmacher

Durch Zufall stößt Bernhard Schaumberger eines Tages auf eine Behandlungsalternative zur Maske, den Zungenschrittmacher. Bernhard Schaumberger nimmt als Patient an einer Studie teil. Deshalb hat seine Krankenkasse die Kosten von rund 20.000 Euro übernommen. Mittlerweile bezahlen viele Kassen den Schrittmacher, vorausgesetzt alle andere Therapien versagen, weiß HNO-Arzt Joachim Maurer, vom niversitäts-HNO Klinikum Mannheim: „Wer unbehandelt wäre, der hat ein deutlich erhöhtes Risiko nicht nur für hohen Blutdruck, sondern auch für andere Herz-Kreislauf-Erkrankungen. (…) Und von daher gibt es gewichtige Gründe, die im Einzelfall es dann auch als sinnvoll erscheinen lassen, eine solche, wenn auch teure Therapie, einzusetzen.“ Seine Schlafmaske muss Bernhard Schaumberger also nicht mehr benutzen. Mit dem Zungenschrittmacher hat er sein Leben wieder zurückbekommen.

Im Video erklärt Prof. Glaeske, was gegen nächtliche Atemaussetzer hilft.