Video

zum Video Frag Schreiber – Ist Linux eine Windows-Alternative?

Eine Frauenhand mit einer Computer-Mouse

Wer keine Lust mehr auf Windows und Co. hat, der kann sich auch ein alternatives Betriebssystem auf seinen Computer spielen, zum Beispiel Linux. Ist das eine gute Alternative? Wir fragen den IT-Experten Sebastian Schreiber.

Linux ist kostenlos und ein sogenanntes freies Betriebssystem. Das heißt, der Quellcode ist frei zugänglich und jeder kann an der Weiterentwicklung mitarbeiten.

Weitere Informationen

Deutschlandfunk: Linux statt Windows

Ende der weiteren Informationen

Maskottchen und unverwechselbares Erkennungszeichen von Linux: Tux, ein kleiner Pinguin. Den findet man bei Programmen, wenn die mit Linux kompatibel sind. Und davon gibt es immer mehr.

Weitere Informationen

Platzhirsch bleibt nach wie vor Microsofts Betriebssystem „Windows“ – und zwar mit einem Marktanteil von rund 77,5 Prozent. Apples macOS kommt auf 17,7, die Linux-Betriebssysteme auf 3,5 Prozent und andere auf etwa 1,3 Prozent Marktanteil.

Ende der weiteren Informationen
Videobeitrag

Video

zum Video Frag Schreiber – Was bedeutet der Abschied von Windows7?

Oberfläche von Windows 7
Ende des Videobeitrags

Es gibt unterschiedliche Linux-Varianten wie beispielsweise Ubuntu oder Mint. Die meisten dieser Versionen haben eine schicke Oberfläche und erinnern sehr an Windows. Und Linux hat einen entscheidenden Vorteil gegenüber anderen System: Es ist vor Hackattacken sehr gut geschützt.

Ob der IT-Experte Sebastian Schreiber Linux für eine bessere Alternative zu Windows hält, sehen Sie im beigefügten Video.