dpa Internet Kriminalität

Video

zum Video Frag Schreiber - So kommen Ebay-Gauner an Ihr Geld

Viktoria Schröder war mal stolze Besitzerin eines Ipads. Doch sie brauchte es nicht mehr und wollte es verkaufen. Sie entschied sich dafür, es bei Ebay-Kleinanzeigen anzubieten. Damit fing der Ärger an.

 Daraufhin meldete sich per SMS ein gewisser Michael Brennet aus London. Er wolle das Tablet kaufen, bat allerdings darum, dass sie direkt per Mail mit ihm Kontakt aufnehmen solle. Er könne keine Nachrichten über Ebay-Kleinanzeigen verschicken. Es folgten Mails und SMS-Nachrichten und am Ende ein Zahlungsbeleg von Paypal. Alles schien glaubwürdig.   

Schröder erzählt: „Er kommt aus London, daher fiel mir auch das gebrochene Deutsch nicht negativ auf. Die E-Mail die ich von Paypal bekam, vom augenscheinlichen Paypal, war auch zunächst sehr stimmig, also auf den ersten Blick passte die Geschichte zusammen. Also packte sie das Tablet wie besprochen ein und schickte es nach England, an die vereinbarte Adresse. Aber das Geld hat sie nie erhalten.

Schaden: Ein mehrstelliger Millionenbetrag

Ein Einzelfall? Wir recherchieren dem Namen Michael Brennet und sind überrascht. Offensichtlich hat er schon öfter zugeschlagen, mit leichter Änderung des Namens, wechselnden Adressen und Telefonnummern. Das scheint eine große Nummer zu sein. Diesen Eindruck haben auch die Macher der Internetseite Onlinewarnungen.de. Detailliert wird hier vor genau dieser Masche gewarnt. Die Betreiber der Seite haben nicht nur die E-Mail von Michael Brennet, sondern tausende weitere gesammelt. Von Nutzern gemeldet, die bereits Kontakt mit dem Betrügernetz hatten.

Sebastian Bauer von Onlinewarnungen.de sagt: „Wir gehen davon aus, das es sich um organisierte Kriminalität handelt. Die schiere Masse an Betrugsopfern, die sich bei uns meldet, legt nahe, dass es sich um viele Hintermänner handelt, die in den Betrug involviert sind.“ Der Gesamtschaden soll sich auf einen mehrstelligen Millionenbetrag summieren – pro Jahr!

Im Video erklärt Sebastian Schreiber, wie man sich vor dieser Masche bei Ebay-Kleinanzeigen schützen kann. Und: Wenn wir im Netz etwas verkaufen wollen – gibt es da bessere Möglichkeiten als Ebay-Kleinanzeigen?