Video

zum Video Frag Tenhagen - Wer Kredite bekommt und wer dagegen nicht

Eine Frau mit Atemmaske läuft vor einem geschlossenen Geschäft in Frankfurt vorbei.

Staats-Kredite, unbürokratisch und schnell. Doch so einfach landet kein Geld auf dem Konto. Mex will vom Finanzexperten Hermann-Josef Tenhagen wissen: Wie schnell kommen die hessischen Firmen an staatliche Hilfskredite? Und wo hakt es?

Dazu sind wir wieder bei Glasbau Hahn. Das Frankfurter Familienunternehmen stellt Vitrinen für Museen in aller Welt her. Doch in der Corona-Krise zahlen die internationalen Kunden mit großer Verspätung. Daher hat die Firma schon im März einen staatlichen Hilfskredit über 2,2 Millionen Euro bei der Hausbank beantragt. Als wir Mitinhaberin Isabel Hahn Anfang April zum ersten Mal getroffen haben, klang das noch so: "Ich bin äußerst dankbar, dass es Hilfe vom Staat gibt. Und dass der Staat im Moment so schnell reagiert."   

Videobeitrag

Video

zum Video Krisen-Modus – Wie unsere Unternehmen jetzt kämpfen

"Alles wird gut !" ist mit farbiger Kreide vor einer geschlossenen Boutique in Frankfurt auf den Asphalt geschrieben.
Ende des Videobeitrags

Hahn erzählt: "Ich erinnere mich. Als wir vor drei Wochen oder zwei zusammen gesprochen haben, hatte ich ihnen gesagt, dass ich positiv überrascht, wie schnell die Hilfen vom Staat kommen. Und jetzt bin ich ein bisschen wieder auf den Boden der Tatsachen und sehe, dass die Mühlen doch nicht so schnell malen, wie ich vor drei Wochen noch gedacht habe.

Der kaufmännischer Leiter André Marx pflegt den kurzen Draht zur Hausbank. Die muss nur einen kleinen Teil des Kredit-Risikos tragen. Den allergrößten Teil von bis zu 90 Prozent übernimmt die KfW, also der Staat. Dennoch Warteschleife bei der Hausbank, erzählt Marx: "Wir haben keine Zusage. Wir liefern tatsächlich nach wie vor Unterlagen, beantworten Fragen, also  lange Listen von Fragen. Die Prüfung dauert an. Und sie ist auch durchaus umfangreicher, als man sich das vielleicht eingangs vorgestellt hat."

"Seitdem stockt es"

Einfacher hat es sich auch Ralf-Markus Rhiel, Fahrdienst Rhein-Main,  mit den Hilfskrediten vorgestellt. Mit seinen 18 Mitarbeitern bringt er normalerweise Geschäftsleute, Senioren oder Kinder ans gewünschte Ziel. Doch seit diesem Montag ist der Auftragseingang bei 0. Seine 12 Autos setzen immer mehr Staub an. Einen Hilfskredit von rund 30.000 Euro hat er schon Anfang April bei der WI Bank des Landes Hessens beantragt: Den WI-Bank-Kredit, den habe ich mir so vorgestellt, das der schon innerhalb von zwei Wochen bearbeitet wird. Die erste Reaktion kam auch sehr schnell, aber seitdem stockt es halt."

Videobeitrag

Video

zum Video Oster-Geschäft – Wer die Corona-Verlierer sind und wer profitiert

Ostereier
Ende des Videobeitrags

Auch er hängt gerade in der Warteschleife. Warum das benötigte Geld nicht schon nach wenigen Tagen auf dem Konto ist, wird schnell klar: Die WI Bank wird mit Anträgen überhäuft. Geschäftsführer Michael Reckhard kann die Kapazitäten bei den Sachbearbeitern nur Stück für Stück hochfahren: "Wir bieten dieses Produkt rasch unseren Kunden an und gleichzeitig bauen wir die Bearbeitung aus, die notwendig ist, um die Fülle von Anträgen rasch zu bearbeiten. Wir werden stetig besser. Unser Ziel ist, dass wir unter zehn Arbeitstage Bearbeitungszeit kommen."

Es muss schnell gehen

Zurück zu Glasbau Hahn. Ohne den beantragten KfW-Kredit von 2,2 Millionen Euro ist gerade strenges Liquiditätsmanagement gefordert: Wann landet frisches Geld auf dem Firmenkonto? Beim Blick auf die Excel-Liste verbirgt sich hinter fast jeder Zeile ein kleines oder großes Drama.

Videobeitrag

Video

zum Video Arbeitsrecht – Was ich in Zeiten von Corona beachten muss

Das Gesetzbuch "Arbeitsgesetze" im Vordergrund eines Gerichtssaals.
Ende des Videobeitrags

Seit kurzem macht der Staat ein zusätzliches Hilfsangebot und übernimmt beim neuen KfW-Schnellkredit 100 Prozent der Haftung. Die Hausbank hat also kein Kreditrisiko mehr, verzichtet daher auf die übliche Risikoprüfung.  Genau das macht zumindest Hoffnung, sagt Marx: "Also die Hausbank ist zwar aus der Haftung letzten Endes raus, so ist mein Verständnis im Moment, aber sie prüft trotzdem Zahlen, und man muss letzten Endes gewisse Kriterien entsprechen. Die Hausbank ist mit dran, sie hat diesen Kredit auch schon auf dem Schirm, der könnte helfen. Aber ich habe noch kein Gefühl dafür, wie es ausgeht."

In jedem Fall muss es schnell gehen mit all den Hilfskrediten. Das gilt für Glasbau Hahn, den Fahrdienst und zehntausende anderen Firmen in Hessen.

Im beigefügten Video erklärt Finanztip-Chefredakteur Hermann-Josef Tenhagen, warum Unternehmen derzeit schwer an Kredite kommen.