Video

zum Video Frag Tenhagen - Was taugt die Finanztransaktionssteuer?

Börsenkurs

In der Finanzkrise 2008 wurde die Idee einer Finanztransaktionssteuer populär: Die Profiteure riskanter Geschäfte sollen selbst für Schäden aufkommen, wenn der Staat Banken retten muss. Was hält "Finanztip"-Chef Tenhagen davon

Mehr als ein Jahrzehnt später hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) seinen europäischen Kollegen ein erstes Konzept zur Transaktionssteuer vorgelegt: "Ich bin überzeugt, dass das hier taugt, vor allem deshalb, weil es Erfahrungswerte damit geht. Anderswo funktioniert. Und ich bin ganz sicher, dass wir deshalb in Deutschland auch gemeinsam gute Erfahrungen damit machen werden."

Weitere Informationen

bolerse.ARD.de: Mehr zum Thema

Ende der weiteren Informationen

Der Vorschlag: Pro Aktienkauf soll eine Steuer von 0,2 Prozent des Aktienwertes anfallen. Dies gilt aber nur für Aktien von Unternehmen mit einem Börsenwert von mehr als einer Milliarde Euro. Das Finanzministerium erwartet für Deutschland Einnahmen von 1,5 Milliarden Euro pro Jahr.

Im Video erfahren wir, was Herrmann-Josef Tenhagen von einer solchen Finanztransaktionssteuer hält.