Video

zum Video Frag Tenhagen - Wie investiere ich in Aktien?

Chris-Oliver Schickentanz gegen Elefantenbulle Tamo aus dem Opel-Zoo, Kronberg.

Seit 6 Wochen läuft die Aktienchallenge von börse.ARD.de und Mex. Im Wettstreit sind Tamo, ein Elefant aus dem Opel-Zoo und Chris-Oliver Schickentanz von der Commerzbank. Wer sein Favorit ist, erklärt Finanzexperte Hermann-Josef Tenhagen.

Tierischer Zufall gegen großen Sachverstand, denn Schickentanz ist Chef-Investor für Privatkunden. Beide haben Ende November ein Musterdepot zusammengestellt. Sie haben jeweils 5 Aktien aus den 30 Dax-Werten gewählt und virtuell 10.000 Euro pro Aktie investiert - für ein halbes Jahr.

Chris-Oliver Schickentanz erklärt, was er sich bei seiner Auswahl gedacht hat: "Wie bei einer guten Fußballmannschaft setze ich auf eine Mischung aus Offensive und Defensive. Fangen wir in der Abwehr an: Die Deutsche Post hat eine hohe Dividendenrendite. RWE ist tatsächlich auf dem Weg zum nachhaltigen Energiemix. Im Mittelfeld haben wir die Allianz, ein grundsolider Versicherer mit hohen Wachstumsraten." Adidas werde von der Fußball EM 2020 profitieren: mehr Teilnehmerländer, mehr Trikotverkäufe und hoffentlich eine deutsche Nationalmannschaft, die die Vorrunde übersteht. "Wirecard ist für die Offensive mit dem größten Aufwärtspotenzial, das ist aber sicherlich auch der riskanteste Wert.“

Mit 50.000 Euro Depot-Wert sind beide also gestartet. Und jetzt, nach sechs Wochen? Tamo ist mit knapp 390 Euro im Minus, Börsen-Profi Schickentanz mit gut 1.830 Euro im Plus.

Im Video erklärt Finanztip-Chefredakteur Hermann-Josef Tenhagen, ob einzelne Aktien zu kaufen überhaupt eine gute Strategie für Privatanleger ist. Oder doch lieber Aktienfonds?