Video

zum Video Frag Valet - Kochen gegen Corona

Familie kocht zusammen

In Zeiten wie diesen ist ein gutes Immunsystem besonders wichtig: Wie man seine Widerstandsfähigkeit durch die richtige Küche stärken kann, erklärt uns der Verbraucherexperte Armin Valet.

Heute kochen wir mit Küchenchef Thomas Sampl drei Gerichte, die unsere Immunabwehr auf Touren bringen – und zwar:

  • Lauwarmer Linsensalat mit Knoblauch-Karotten.
  • Rosenkohl-Pfannkuchen mit Meerrettich-Dip.
  • Und Haferflocken mit Erdbeer-Creme.
Weitere Informationen

Denn in Linsen steckt Zink. Zink brauchen unsere Zellen, um sich teilen zu können. Anfällige Zellen können so schneller ausgetauscht werden.

Ende der weiteren Informationen
Videobeitrag

Video

zum Video Gesunde Ernährung, trotz Corona

rage220420
Ende des Videobeitrags

Die Linsen rösten wir kurz in der Pfanne an und kochen sie dann für 15 Minuten in Karottensaft.Sampl erklärt: "Linsen schmecken häufig sehr erdig und auch meist sehr langweilig, durch den Karottensaft bekommen sie direkt beim Kochen schon Süße. Während die Linsen köcheln, schneiden wir Zwiebeln und hacken Walnüsse.

Weitere Informationen

Zwiebeln verwenden wir, weil sie Allicin enthalten. Das ist eine Aminosäure, die dafür sorgt, dass wir Enzyme produzieren, die unsere Zellen vor den Angriffen durch freie Radikale schützen. Denn freie Radikale können unsere Zellen zerstören. Walnüsse haben wir ausgewählt, weil sie reich an Omega-3-Fettsäuren sind. Und die sind immer gut für unseren Körper.

Ende der weiteren Informationen

Schließlich richten wir die Vorspeise an: lauwarme Linsen mit Knoblauch-Karotten.
 

Schärfe und Vitamin C


Es geht weiter mit einem Hauptgericht, das unser Immunsystem widerstandsfähig hält, weil es unter anderem Rosenkohl enthält. Den vierteln und blanchieren wir, also baden ihn kurz in heißem Salzwasser.

Weitere Informationen

Rosenkohl enthält viel Vitamin C – das ist wichtig für unsere Immunabwehr. Vor allem aber stecken in den kleinen Rosen viele bittere Senföle. Senföle sind nicht nur bitter, sondern auch scharf. Und alles Scharfe, kurbelt unsere Durchblutung an. Das ist wichtig für eine gute Sauerstoffversorgung unserer Zellen.

Ende der weiteren Informationen

Es ist Zeit für einen scharfen Dip mit Meerrettich. Kein anderes Gemüse hat so viele Senföle wie die blassgelbe Wurzel. Der Meerrettich ist sogar als Heilpflanze anerkannt, weil er Entzündungen im Rachen lindern, das Abhusten erleichtern und die Bronchien beruhigen kann. Den geriebenen Meerrettich mischen wir mit Zitronenabrieb. Und kurze Zeit später ist der Hauptgang ist fertig. 

Es bleibt noch der Nachtisch. Für den kochen wir Milch und Apfelsaft auf, geben etwas Vanille dazu und gießen alles heiß auf Haferflocken.

Weitere Informationen

Haferflocken haben Selen, ein Spurenelement, das unsere Muskeln stark macht, auch unsere Herzmuskeln.

Ende der weiteren Informationen

Kurze Zeit später ist auch der gesunde Nachtisch fertig. 

Mit gesunder Ernährung stärken wir tatsächlich unser Immunsystem und können so unseren Körper gegen Krankheiten widerstandsfähiger machen. Aber können wir damit einfach so Corona-Viren wegkochen?

Wie man durch Kochen das Immunsystem stärken kann, erklärt der Verbraucherexperte Armin Valet im beigefügten Video.