Video

zum Video Frag Valet - Plastikvermeidung im Supermarkt

Gurken Plastik

Ein Problem, mit dem sich Verbraucher auseinander setzen, sind zu viele Plastikverpackungen aus dem Supermarkt. Wohin der Trend beio Verpackungen geht, sagt uns der Verbrauicherexperte Armin Valet.

Videobeitrag

Video

zum Video Weniger Plastik - Wie Lidl und Co umweltbewusst werden

verpackungen-muell
Ende des Videobeitrags

Experten wie Thomas Fischer von der Deutschen Umwelthilfe kämpfen gegen die Plastikflut im Einzelhandel. Wir legen ihm einen beispielhaften Einkauf, der Umweltschützer ist über die Plastikmengen alles andere als begeistert: Er spricht beispielsweise über Trockenobst: „Wir haben eine Miniaturisierung von Verpackungen. Das Problem bei diesen kleinen Portionsgrößen ist: je geringer die Füllmenge, desto größer ist der Aufwand und die Menge an Verpackungsmaterial, die Sie einsetzen müssen.“

Bei Obst stieg der Anteil von Plastikverpackungen laut einer Studie im Auftrag des NABU seit dem Jahr 2000 um 94 Prozent, bei Gemüse um unglaubliche 186 Prozent.

Wir bitten die größten Einzelhandelsketten Deutschlands um eine Übersicht ihrer Projekte, mit denen sie in Zukunft den Verbrauch von Plastik in ihren Geschäften reduzieren möchten. Alle antworten – das Problem wird offenbar ernst genommen. Ein Umdenken, das dringend notwendig ist. Denn auch Verbraucher bestimmen durch ihr Kaufverhalten, wie viel Plastikmüll sie nach Hause schleppen.

Im Video erklärt uns Armin Valet, Experte der Verbraucherzentrale, wie viel Plastikabfall wir zusammen mit unseren Lebensmitteln einkaufen.