Video

zum Video Frag Valet – Was taugen synthetische Süßstoffe?

Juckreiz auf der Haut: Könnte das am Süßstoff von Light-Produkten liegenliegen? Sollten wir lieber auf Light-Getränke verzichten? Wir fragen den Verbraucherschützer Armin Valet.

Schokolade, Chips, Cola in rauen Mengen. Vor seiner Diät wiegt Christian Schadler 180 Kilo. Die Folge sind Übergewicht und Bluthochdruck. Dann steigt er um auf Light- und  Zero-Produkte. Christian Schadler hofft so abzunehmen. Drei Liter Light-Limo trinkt er jetzt täglich. Da drin steckt kein Zucker, aber ein künstlicher Süßstoff. Nach ein paar Wochen reagiert sein Körper, aber anders als gedacht: „Irgendwann fing dann die Haut an zu jucken – und ich habe mich ständig gekratzt.“

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen

Könnte das am Süßstoff liegen? Schadler recherchiert und stößt auf den Süßstoff Aspartam. Juckreiz soll er auslösen und schlimmeres: Kopfschmerzen, Epilepsie und sogar das Krebsrisiko erhöhen. Aspartam steckt in Süßigkeiten und vielen Light-Drinks. Lange ist der künstliche Süßstoff umstritten. Studien an Tieren lieferten gewisse Hinweise auf einen Zusammenhang zwischen Aspartam und Krebs. Allerdings: Die Tiere erhielten den Zusatzstoff in extrem hohen Dosen.

Christian Schadler verzichtet auf Anraten seiner Ärztin auf Light-Getränke und greift vor allem zu Wasser und stellt seine Ernährung komplett um. Einen nachweislichen Zusammenhang zwischen seinem Juckreiz und Süßstoffen gibt es nicht. Ein Grund: Aspartam ist eines der besten untersuchten Zusatzstoffe – trotzdem fordern Kritiker auch weiterhin Langzeitbeobachtungen an Menschen.

Im Video beantwortet Armin Valet die Frage: Wie viel Light-Limo kann man ohne Bedenken trinken? Und: Gibt es Alkternativen?