Video

zum Video Lockerungen – Wo kleine Läden ihr Geschäft wieder aufnehmen

Ein Ehepaar aus Wörth schaut sich im Buchladen mit Mundschutz Bücher an. GES/ Tägliches Leben in Deutschland während der Corona-Krise.

Mex zu Besuch in einer ganz normalen hessischen Kleinstadt – in der ersten Woche nach dem Lockdown. Wie geht es den Geschäften, die jetzt wieder öffnen - ab Montag dann mit Maskenpflicht?

Das Modegeschäft Der Buchladen. Die Eisdiele: wieder geöffnet. Die Erleichterung ist in den kleinen Geschäften in Friedberg deutlich zu spüren. Und auch die Kunden reagieren auf die Lockerungen dieser Woche vor allem positiv.

Videobeitrag

Video

zum hessenschau.de Video Unter diesen Voraussetzungen dürfen Läden ab Montag wieder öffnen

Ladenöffnung in Hessen ab Montag
Ende des Videobeitrags

Das erste Eis nach 4 Wochen schmeckt besonders gut. Umberto Branceleoni hat auf diesen Tag hingefiebert. Abstandslinien werden in der Eisdiele angebracht, endlich kann es wieder losgehen. Das Eiscafé Cortina auf der Friedberger Kaiserstraße hat beim derzeit guten Wetter schon viel von der Saison verpasst: "Am Abend war die Kasse immer leer. Auch sehr wichtig, weil das ist ein Saisongeschäft. Wir haben schon eine wunderschöne Zeit verloren. Weil es ja eigentlich  so einen schönen Frühling gab."

Das erste Eis gibt es nur zum Mitnehmen, einzeln Eintreten ist Pflicht, verkauft wird hinter Plexiglas. Verzehrt werden darf das Eis – wie in ganz Hessen - dann erst in 50 Metern Abstand.

"Wir wollen überleben"

Videobeitrag

Video

zum Video Maskenpflicht kommt in ganz Hessen - in Geschäften und im Nahverkehr

maintower
Ende des Videobeitrags

Ein paar Meter weiter, hat auch das Modegeschäft Showroom wieder geöffnet. Die aktuelle Mode kommt also doch noch im Frühling zum Einsatz. Der Inhaber Mark Löchner hat deshalb auch echte Frühlingsgefühle: "Persönlich habe ich erst mal viel Kribbeln im Bauch, so als wäre es eine Neueröffnung. Aber generell freuen wir uns und unser Team auf unsere Kunden, weil wir ja Stammkunden haben, die man auch gerne wiedersehen würde. Und natürlich, wir wollen überleben. Wir stellen keine großen Ansprüche, aber wir wollen überleben."

Und das ist ohne Ladenöffnung eben schwierig. Jetzt gibt es neue Regeln. Nur zwei  Kunden gleichzeitig dürfen in Löchners Laden. Die Zeit bis hierhin war hart, denn in der Krise zeigt sich auch, wer zusammenhält und wo es einem noch schwerer gemacht wird: "Ich bin seit 22 Jahren in Friedberg, habe immer meine Miete pünktlich gezahlt. In einem Fall habe ich jetzt mal nicht bezahlen können, ich bin zehn Tage hinten dran und da wird schon mit dem Anwalt gedroht."  

Wichtige Lockerungen

Videobeitrag

Video

zum Video Erste Lockerungen beim Shoppen in Hessen

mt
Ende des Videobeitrags

Passend zur Maskenpflicht, die ab Montag in ganz Hessen gilt, werden die Schaufensterpuppen im "Showroom" mit Masken von Christine Hilpert ausstaffiert. Schon seit Wochen produziert sie eigene Masken, gegen eine Spende von 10 Euro kann die hier jeder mitnehmen.

In dieser Woche sind die Masken sichtbar noch keine Pflicht, wie hier in der Buchhandlung Bindernagel. Hier sollen maximal 15 Kunden gleichzeitig rein. So viele sind es aber ohnehin nie, sagt Inhaberin Friederike Herrmann. Sie hatte sich in der Zwischenzeit kreativ über Wasser gehalten und viel Zuspruch erfahren: "Wir haben zwei Lesungen online gemacht. Das war eine schöne Erfahrung für uns…"

Trotzdem ist klar: Die Lockerungen sind wichtig für Hessens Einzelhändler. Und auch für das Gefühl der Menschen. Es bleibt die Sorge um eine erneute Infektionswelle.

Bericht: N. Kunze / M. Zimmermann