Abriss der Start- und Landebahn. Die 20 Jahre alte Piste im Süden muss erneuert werden. Für Projektleiter Axel Konrad eines seiner größten Bauprojekte am Flughafen.

Vier Kilometer lang ist seine Baustelle. 100.000 Tonnen Sand und Geröll müssen bewegt werden, in nur 14 Tagen. Eine wahre Materialschlacht mit 600 Mitarbeitern.

Außerdem: Taufe, Trauung, Trauer  – Unterwegs mit der Flughafenpfarrerin

Christen, Muslime und Juden finden am Flughafen Frankfurt Gebetsräume. Der Flughafen Frankfurt ist die größte Kirchengemeinde Deutschlands. Eine Herausforderung für Flughafenpfarrerin Bettina Klünemann. Sie ist für zwei Kapellen mit verantwortlich. Die 55-jährige hat Psychologie studiert, war Pfarrerin an der Mainzer Christuskirche und seit 2015 Dekanin in Mainz.

Seit einem Jahr ist sie nun am Flughafen. Dort kümmert sie sich um gestrandete Passagiere, traut Fluggäste und Mitarbeiter, erteilt den Reisesegen, tauft und tröstet. Das Filmteam hat Pfarrerin Bettina Klünemann ein Jahr lang am Airport begleitet, auch mitten in der Corona-Krise. Außerdem zu sehen ist der Abriss der Start- und Landebahn. Die 20 Jahre alte Piste im Süden muss erneuert werden. Für Projektleiter Axel Konrad eines seiner größten Bauprojekte am Flughafen. Vier Kilometer lang ist seine Baustelle. 100.000 Tonnen Sand und Geröll müssen bewegt werden, in nur 14 Tagen.