Der Arbeitsplatz von Florian Frommholz ist 75 Meter hoch und gehört zu den verantwortungsvollsten Tätigkeiten am Frankfurter Flughafen. Der 20-jährige macht eine Ausbildung zum Fluglotsen bei der Deutschen Flugsicherung. Er plant und kontrolliert die Reihenfolge aller Starts und Landungen am Frankfurter Flughafen.

Die Piloten müssen auf ihn hören, damit kein Unfall passiert. Der Egelsbacher ist für tausende Menschenleben verantwortlich. Die Ausbildung zum Fluglotsen gehört zu den anspruchsvollsten in Deutschland.

Jedes Jahr bewerben sich mehr als 3000 Menschen. Doch nur 160 bestehen den Einstellungstest. Die Durchfallquote liegt bei 95 Prozent. Die Ausbildung ist in englisch an der Fluglotsen-Akademie in Langen. Dort steht der größte Tower-Simulator Europas. Florian Frommholz hat für seinen Traumjob das Physikstudium aufgegeben und ist extra von München nach Hessen gezogen.

30 Millionen Koffer auf der längsten Gepäckforderanlage der Welt

Mittendrin - Flughafen Frankfurt
Johannes Brühl an der Anlage Bild © hr

Fünf Kilometer vom Tower entfernt und tief unten im Boden des Flughafens ist die längste Gepäckförderanlage der Welt. 80 Kilometer lang und 15 Kilometer pro Stunde schnell. 30 Millionen Koffer werden jedes Jahr am Flughafen abgegeben und abgeholt. Jeder Koffer muss pünktlich ans richtige Ziel. Ein Stressjob für Techniker Johannes Brühl.

Er muss dafür sorgen, dass die Gepäckförderanlage an 365 Tagen, 24 Stunden am Tag reibungslos läuft. Nicht ganz einfach, denn die Anlage wird von 32.000 Motoren angetrieben und da fällt schon mal einer aus.

Weitere Informationen

Unsere Protagonisten im Überblick

Weitere Infos zu Johannes Brühl, Florian Frommholz und weiteren Mitarbeitern des Frankfurter Flughafens gibt es hier.

Ende der weiteren Informationen

Spannende Dreharbeiten am am viertgrößten Flughafen Europas

80.000 Menschen arbeiten in dem eigenen Frankfurter Stadtteil. 65 Millionen Passagiere kommen jährlich in die zwei Terminals. Wer von Frankfurt aus fliegen möchte, hat 107 Länder zur Auswahl. 1.400 Flugzeuge starten und landen täglich am viertgrößten Airport Europas. Ein Flughafen mit weltweiten Rekorden: die größte Werkfeuerwehr, die größte Flughafenklinik, die größte KFZ-Werkstatt, die größten Flugzeugschlepper.

Weitere Informationen

Sendezeiten

Immer samstags um 18:45 Uhr im hr-fernsehen und rund um die Uhr in der Mediathek

Ende der weiteren Informationen

Vier Videojournalisten des Hessischen Rundfunks durften exklusiv 50 Tage auf dem Airport drehen. Dabei haben die Reporter 22 Menschen mit der Kamera begleitet, hautnah in Bereichen und Situationen, die so bisher noch nicht im Fernsehen zu sehen waren. Spannende, emotionale Geschichten rund um Hessens größten Arbeitgeber. "Mit spektakulären Kameraeinstellungen und aufwändigen 3-D-Animationen wollen wir den Zuschauern diese komplexe Welt näher bringen und eintauchen lassen in das Abenteuer Flughafen", sagt Redakteur und Videojournalist Andreas Graf.

Sendung: hr-fernsehen, "Mittendrin – Flughafen Frankfurt", 27.02.2018, 21 Uhr