Mario Hahn ist für die Sicherheit auf dem Vorfeld verantwortlich. "Unfälle vermeiden, das zählt zu unseren Hauptaufgaben", sagt der 50-Jährige. Er arbeitet gemeinsam mit seinem Bruder am Flughafen. Seit 30 Jahren sind die Hahn-Brüder am Airport. Und: Sie arbeiten auch in derselben Abteilung als Follow-Me-Fahrer. Ein Traumjob, sagen sie. Jeden Morgen fahren die Brüder von Limburg zum Airport, 70 Kilometer. Sie arbeiten in drei Schichten und versuchen, dass sie immer zu selben Zeit arbeiten. „Wir haben eine Fahrgemeinschaft“, sagt Bruder Frank. Mario Hahn ist an diesem Morgen an der Flugzeug-Parkposition F235. Dort hat er Metallsplitter gefunden. Gehören die etwa zu einem Flugzeug? Vor wenigen Minuten hat eine Frachtmaschine die Position verlassen - Richtung Startbahn. Mario muss sich beeilen und diesen Fall schnell klären.