Möwen sind laut, angriffslustig und kennen kein Pardon, wenn es um's Futter geht. Sie sind aber auch große Flugkünstler und extrem anpassungsfähig. Über die Jahrhunderte haben sie gelernt, dass sie dort wo Menschen sind auch immer Futter finden. In einer Großstadt wie Hamburg sind sie daher allgegenwärtig.

Hier gibt es Lachmöwen, Silbermöwen, Sturmmöwen und weitere Arten. Dabei wird es für die Bodenbrüter immer schwieriger einen geeigneten Nistplatz zu finden. Ihre angestammten Brutplätze wurden bebaut, auf den wenigen freien Flächen am Hafen stehlen Füchse ihnen die Eier und den Nachwuchs direkt aus dem Nest. Doch die schlauen Möwen wissen sich zu helfen, ziehen um auf Dächer, Inseln und Molen.
Gefiederte Überlebenskünstler.

Einer der sie alle kennt ist Andreas Zours, ehrenamtlicher Möwenberinger und großer Fan der gefiederten Überlebenskünstler. Er weiß genau wann welche Möwenarten in Hamburg leben, wie man sie ganz leicht unterscheiden kann, wo sie sich am liebsten aufhalten und er steigt Hamburger Firmen auf das Dach um die Küken im Auftrag der Vogelwarte zu beringen.


Ein Film von Julia Schwenn