Die spektakuläre Mondlandung im Jahr 1969 war auch ein Erfolg von mehr als 100 Technikern und Ingenieuren aus Deutschland, die für die NASA arbeiteten. Was damals kaum jemand wusste: Es handelte sich zum Teil um hoch spezialisierte Wissenschaftler, die schon während des Zweiten Weltkriegs in Diensten Hitlers die Waffentechnik revolutioniert und Raketen gebaut hatten – darunter die berüchtigte „V2“, bei deren Produktion Tausende Zwangsarbeiter starben. Die Dokumentation „Operation Mondlandung - Die NASA und die Ex-Nazis“ dokumentiert die Verstrickungen deutscher NASA-Mitarbeiter mit dem Dritten Reich.