Der sonnenverwöhnte Süden der iberischen Halbinsel steht für Flamenco, für Leidenschaft und Lebenslust. Und für das reiche kulturelle Erbe, das Zuwanderer und fremde Herrscher über Jahrtausende hinweg hinterließen. Das zeigt sich besonders in den Städten und Wehrdörfern des weiten Landes: Maurische Paläste, mittelalterliche Burgen, Kirchtürme, die aus Minaretten entstanden. Es zeigt sich aber auch in der offenen, gastfreundlichen Art der Andalusier: Der Mensch steht hier im Mittelpunkt, und immer bleibt Zeit für einen Schwatz an der Theke einer der unzählbaren Bars und Cafés. Diese Mischung kann erleben, wer sich aufmacht, Andalusien zu erleben. Eine ganz besondere Art Entdeckungstour ist eine Reise mit dem „Al-Andalus“. Der Hotelzug – gebaut 1929 im Stil der Belle-Epoque - bringt sei...