Immer mehr ältere Menschen sitzen hinter Gittern. In den letzten 20 Jahren hat sich die Anzahl der über 60-jährigen Straftäter in NRW mehr als verdoppelt, inzwischen sind knapp 600 in Haft. Die Gefängnisse stellen sich darauf ein - mit offenen Türen, Haltegriffen im Bad und zusätzlicher Matratze. In der JVA Rheinbach gibt es sogar eine ganze Abteilung nur für Senioren. Hier leben Mörder, Bankräuber und Schwarzfahrer, alle im Rentenalter. Die meisten haben noch einige Jahre Haft vor sich. Doch auch sie werden irgendwann entlassen und sollen ein Leben ohne Straftaten führen. In welcher körperlichen Verfassung sie das erleben werden, wissen sie nicht. Drei inhaftierte Senioren lassen an ihrem Leben in der Haft teilhaben. Warum wurden sie im Alter noch zu Tätern? Verändert sich der Umgang mit persönlicher Schuld? Und wie gehen sie damit um, nicht mehr viel Zeit zu haben, um draußen neu anzufangen? Eine Reportage über den Knast-Alltag im Rentenalter.