In Deutschland hört in jeder Minute ein Mensch die Diagnose: "Sie haben Krebs" –Knapp eine halbe Million Bundesbürger trifft es pro Jahr, die Diagnose stürzt Betroffene und Angehörige zunächst in tiefe Verzweiflung. Weil Krebs noch immer mit Unheilbarkeit in Verbindung gebracht wird. Das aber stimmt so längst nicht mehr. Seit Jahren ist die Krebssterblichkeit in Deutschland rückläufig, Weil es immer bessere Früherkennungsmethoden gibt. Dank besserer Therapien kann bei vielen der Krebs sogar geheilt werden. Und selbst wenn das nicht möglich ist, gibt es Behandlungen, durch die der bösartige Tumor oft über Jahre in Schach gehalten wird.