Bei anderen neuen Behandlungsstrategien ist das Ziel, den Krebs wieder für das Immunsystem sichtbar und erkennbar zu machen. Damit dann das patienteneigene Abwehrsystem die Krebszellen bekämpft und in Schach hält. Zunächst aber mussten die Wissenschaftler herausfinden, warum unser sonst so gut funktionierendes Immunsystem für das Krebswachstum „blind“ ist: Krebszellen verändern sich so lange, bis sie sich von außen kaum von normalen Zellen unterscheiden – der Prozess heißt Immun-Editing.