Schock beim Eincremen oder beim morgendlichen Duschen. Völlig unerwartet ertastet man plötzlich einen Knoten in der Brust. Zwar muss dahinter nicht gleich Krebs stecken, doch bei den meisten Frauen beginnt in diesem Moment im Kopf ein Horrorszenario abzulaufen. Und dann heißt es nur noch Warten auf das Ergebnis der ärztlichen Untersuchungen. Wenn tatsächlich die Diagnose Brustkrebs (sog. Mammakarzinom) gestellt wird, verändert sich die Welt der Patientinnen schlagartig. Doch nicht immer bedeutet Brustkrebs den Verlust der Brust oder gar ein Todesurteil. Denn: Je früher er erkannt wird, umso günstiger sind auch die Prognosen. Früherkennungsuntersuchungen beim Frauenarzt sind daher für jede Frau ein Muss. Ab dem 30. Lebensjahr sind Tast-Untersuchungen im Rahmen der jährlichen Vorsorgeunte...