"Nesselzellen" nennen sich die Spezialwerkzeuge, mit denen Quallen ihre Beute fangen. Das sind kleine, pfeilartige Strukturen, die sich in die Haut der Opfer bohren und ein Gift injizieren. Der Mensch gehört zwar nicht zu den bevorzugten Beutetieren, kann aber bei Berührung einer Qualle dennoch "genesselt" werden. Was Sie dann tun können, das zeigen wir Ihnen.