Die Hafenstadt Bordeaux ist aus dem Dornröschenschlaf erwacht. Einst blickten die von Ruß und Abgasen geschwärzten Fassaden traurig drein, doch nun strahlt die Stadt an der Garonne. Beim Bummeln durch die Stadt breitet sich ein Gefühl für das Goldene Zeitalter von Bordeaux aus, als im 18. Jahrhundert der Handel – vor allem der mit dem berühmten Rotwein - die Stadt reich machte. Den Besucher erwartet klassische Architektur mit sage und schreibe 350 historischen Monumenten. Die Auszeichnung "UNESCO Weltkulturerbe"“ bezieht sich auf ein fast 20 Quadratkilometer großes Stadtgebiet.